Pessac -

Leben im Labor

Ein Film von Claudia Trinker
und Julia Zöller

 

Mittwoch, 30. März 2005, 19 Uhr,
Architekturzentrum Wien
Museumsquartier

 

 

 

 




Für Le Corbusier war die Siedlung Pessac die erste Gelegenheit, Architektur für ganz normale Menschen zu entwerfen. Der Auftrag kam von Henry Frugès, Zuckerfabrikant in der Nähe von Bordeaux, der eine Siedlung für seine Arbeiter errichten lassen wollte. "Pessac muß ein Labor sein", forderte der ambitionierte Auftraggeber damals. Ein Labor, in dem neue Wohn-Ideen erprobt werden, ein architektonisches wie soziologisches Experiment. Die zwischen 1925 und 1929 entstandenen einundfünfzig Häuser werden noch heute bewohnt. Mit mehr oder weniger großem Respekt vor dem berühmten Architekten.


Nach dem Film: Podiumsgespräch mit den Regisseurinnen und Wiener ArchitektInnen, moderiert von Werner Tschokke (Architekturtheoretiker)

 

 

 

 

A 2004, Video, Farbe, 52 min. fr. OF mit dt. UT


Claudia Trinker und Julia Zöller
Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion

 

   

 

Ein gemeinsames Programm von Az W, Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion
und sixpackfilm.