rund-um-betrachtet

 

 

Mittwoch 17. Mai 2006 , 19.30 Uhr, Top-Kino
Rahlgasse 1, 1060 Wien
Kartenreservierungen: 208 30 00

www.topkino.at

 

 

 

 

 

monroc



Drei Filme/Drei Bewegungen. In einem Kameraschwenk um 360 Grad, unterteilt in drei leicht verzögerte Bildfelder, vollzieht pan eine kleine, praktisch endlose Reise, um letztlich immer wieder an den Ausgangspunkt zurückzukehren. monroc begibt sich anhand drei formaler, abstrakter Einzelepisoden in die Innenräume einer Hausruine und suggeriert eine fiktive Geschichte, rein durch synästhetische Stimmungskreationen. Die Konfrontation von sozialem Gedächtnis und historischer Erinnerung ist Ausgangspunkt von Muhheakantuck, der entlang zweier Echtzeit-Luftansichten den Hudson River als soziokulturelles Territorium untersucht. Dabei kontrastiert und problematisiert Buckingham die Geschichte der Kolonialisierung, die Eroberung und Kartografierung des Flusses durch europäische Entdecker und Einwanderer mit der damit einhergehenden Auslöschung der indianischen Kultur. (Dietmar Schwärzler)

 

 

rund-um-betrachtet

 

 

Johann Lurf:
pan 2005, 2 min

Michaela Grill/Martin Siewert:
monroc
2005, 29 min

Matthew Buckingham:
Muhheakantuck – Everything
has a name 2004/05, 40 min


In Anwesenheit von J. Lurf, M. Grill und M. Siewert

 

 

     

 

 

Ein Programm von sixpackfilm.