Leben hinter dem Balkon

Carla Degenhardt

 

Mittwoch 21. Juni 2006 , 19.00 Uhr, Top-Kino
Rahlgasse 1, 1060 Wien
Kartenreservierungen: 208 30 00

www.topkino.at

 

 

 

 

 

Ein wirkliches Leben hinter dem Balkon oder ein Abseilen von Romeo und Julia



Was ist eine Behinderung – oder genauso wesentlich, welche
Bilder, Töne und vielschichtige Verhaltensformen gehen damit einher bzw. können erfahrbar gemacht werden? Blind Taste 1 geht dieser Frage anhand eines Spazierganges zweier Blinden nach. Bilder oder Eindrücke aus dem inszenierten Alltag der Protagonistin Hiltraud Schmidt – einer Spastikerin – und ihrem Lebensgefährten Franz Bittermann präsentiert ein Abseilen von Romeo und Julia. Beide erzählen über ihr Kennen-Lernen und ihre jetztige Liebesbeziehung. Er agiert vorwiegend mit Hilfe von Sprache und Gesten mitunter als “erweitertes Sprachrohr”. Ihr Artikulationsraum ist an Gebärden, Gesten und körperlichen Aktionen wie Klavier-Spielen oder Malerei geschult. In einem Gesellschaftssystem, in der Krankheit ausschließlich negativ konnotiert bzw. mit Leiden oder Mangel quer geschaltet wird, zeigt das Video geradezu unerhörte Bilder, die eine körperliche Dysfunktion sichtbar machen, ohne diese auszustellen, und ihr durchaus auch einen mit Spaß besetzten Anstrich verleihen. (Dietmar Schwärzler)

 

 

Carla Degenhardt - Leben hinter dem Balkon

 

 

Blind Taste 1
2005, 15 min (mit Eva Papst, Erich Schmid)

Ein wirkliches Leben hinter dem Balkon oder
ein Abseilen von Romeo und Julia
2006, 45 min
(BildTextTonCollage gem. mit Barbara Unger-Wiplinger)


In Anwesenheit der Filmemacherin

 

 

     

 

 

Ein Programm von sixpackfilm.