Vicious circle

 

 

Mi 23. Jänner 2008, 19.00 Uhr, Top-Kino
Rahlgasse 1, 1060 Wien
Kartenreservierungen: 208 30 00

www.topkino.at

 

 

 

 

 

Lapis, James Whitney


Der Kreis ist im Laufe der Filmgeschichte ein äußerst beliebtes Motiv. Als geometrische Figur dominiert er Animationen, egal ob mit der Hand auf den Filmstreifen gemalt (No 2: Message from the Sun), direkt ins Celluloid gestanzt (Weiß) oder mit dem Computer animiert (image[s]...loss, points of view, iii, Lapis, ORDER-RE-ORDER).
Auch die reale Welt ist von Kreisformen geprägt, sowohl in den eigenen vier Wänden (Psycho), im Straßenbild (Parabol) als auch in der Arbeitsstätte (Rhythm). Oft kann das Auge aber den Unterschied zwischen realer Abbildung und Abstraktion nicht mehr erkennen. Die Kamera bildet Kreisformen nicht nur ab, sondern bewegt sich mitunter auch selbst im Kreis. (around and around, pan, Insel_Playback). Caught in a vicious circle and there’s no easy way out! (Michaela Grill)

 

 

Vicious circle

 

 



Barbara Doser image[s]...loss 2003, 6 min
Nana Swiczinsky points of view 1999, 6 min
Ernst Schmidt Jr Weiß 1968, 2 min
Len Lye Rhythm 1957, 1 min
Flora Watzal Parabol 1999, 6 min
Martin Arnold Psycho 1997, 1 min
[n:ja] around and around 2007, 2 min
Johann Lurf pan 2005, 1’20 min
Katarina Matiasek Insel_Playback 2005, 9 min
Harry Smith No 2: Message from the Sun 1946-48, 2’15 min
Tina Frank iii 1996, 1 min
James Whitney Lapis 1963-66, 9 min
Barbara Doser, Kurt Hofstetter PARALLEL MEDIA: ORDER-RE-ORDER 2006, 7 min

In Anwesenheit einiger KünstlerInnen

 

 

 

     

 

 

Ein Programm von sixpackfilm