Vorstopper und Libero

 

 

Mi 21. Mai 2008, 19.00 Uhr, Top-Kino
Rahlgasse 1, 1060 Wien
Kartenreservierungen: 208 30 00

www.topkino.at

 

 

 

 

 

Jean Louis Gonnet
Comme un seul homme


Zu Beginn erfolgt eine transzendentale Annäherung an das Stadion, das wie ein gelandetes Flugobjekt in der entleerten Peripherie einer Großstadt liegt (Jogging). Danach zwei präzise Beobachtungen: Einblicke in die Rituale in der Kabine vor einem Rugbyspiel (Comme un seul homme) und in jene im Fansektor während einer Ligabegegnung (Wir sind dir treu). Jamila ist das Porträt eines Mädchens als Mitglied eines Frauenfußballclubs, im Konflikt zwischen islamischer Tradition und Leidenschaft für den Sport. Josef Dabernig imitiert in Wisla die undurchdringlichen Mienen und seltsamen Gestiken der Trainer auf der Spielerbank während eines Matches, das gar nicht stattfindet. Zum Abschluss zeichnet der große Jacques Tati
in seinem selten gezeigten späten Meisterwerk Forza Bastia die Euphorie und Ernüchterung einer ganzen Stadt im Europacup-Fieber auf. Pures Vergnügen! (Gerald Weber)

 

 

Vorstopper und Libero

 

 



Josef Dabernig Jogging A 1999, 11 min
Jean Louis Gonnet Comme un seul homme F 2001, 15 min
Michael Koch Wir sind dir treu CH 2005, 10 min
Ingeborg Jansen Jamila NL 2005, 14 min
Josef Dabernig Wisla A 1996, 8 min
Jacques Tati und Sophie Tatischeff Forza Bastia F 1978/2002, 26 min


 

 

     

 

 

Ein Programm von sixpackfilm