Online-Katalog / Dietmar Brehm :

29 Punkte Programm
AT / 2017
7 min.

Ein grünes Bild, dazu Wasserplätschern auf der Tonspur. Die Entspannung währt nur wenige Sekunden: monochrom rote und grüne Farbflächen wechseln in schnellem Rhythmus, dazu der Auf- und Abtritt von 29 schwarzen Punkten. Dietmar Brehm nennt seinen abstrakten Film "eine Konstruktion der Sinnlosigkeit". Was auf den ersten Blick banal erscheint, entfaltet sich zur somatischen Herausforderung.

29 PUNKTE PROGRAMM – ein Titel, der an den Namen einer meditativen Übung erinnert. Und auch wenn das erste Bild – ein hellgrüner Kader – in seiner Farbgebung nicht gerade leise ist, hat das seichte Wasserplätschern auf der Tonspur durchaus etwas Beruhigendes. Die Entspannung währt jedoch nicht lang. Schon nach wenigen Sekunden wird das Grün durch Rot ersetzt, und die monochromen Farbflä­chen beginnen in schnellem Rhythmus zu wechseln. Dazu der Auf-­ und Abtritt von 29 schwarzen Punkten, die im stroboskopartigen Bildflackern als helle Fle­cken nachhallen. (Michelle Koch, Diagonale-Katalog 2018)

Ein Film von:
- Dietmar Brehm

Kategorie:
- Experimental

Orig.Spr.:
- Kein Dialog

Available Prints:

Preis: 30,00 EUR

Bestellen

Verleihbedingungen

more on Austrian Independent Film & Video Database:
- Credits
- Festival placements
- Texte und Bilder
- Biographie: Dietmar Brehm