Online-Katalog / Josef Dabernig :

Parking
AT / 2003
6 min.

Ein PKW stoppt am Straßenrand. Noch im Auto sitzend entledigen sich Fahrer und Beifahrer - zwei Herren mittleren Alters - zielstrebig ihrer Kleidung. Dann fesselt der eine mit seinem Gürtel die Hände des anderen und zerrt ihn unsanft aus dem Fahrzeug. Was folgt ist eine Belehrung, eine eher seltsame Diskussion der beiden in Unterwäsche.

(Josef Dabernig)


Ein Stück Straße vor einem Wäldchen am Rand einer Autobahn – den Hintergrund des Bildes belichtet unter anderem die rasant-gegenläufige Bewegungsspur von vorbeifahrenden Autos – wird zum Schauplatz einer kurzen, von der Kamera lapidar beobachteten Szene, die Dabernig so beschreibt: »Ein PKW stoppt am Straßenrand. Noch im Auto sitzend entledigen sich Fahrer und Beifahrer zielstrebig ihrer Kleidung. Dann fesselt der eine mit seinem Gürtel die Hände des anderen und zerrt ihn unsanft aus dem Fahrzeug. Es folgt eine eher seltsame Diskussion der Herren in Unterwäsche. Die Vorbeifahrenden ignorieren das Geschehen und bald scheinen die Hormonspiegel der beiden wieder im Gleichgewicht; die Herren sitzen erneut im Auto und kleiden sich in Ruhe an.« Die Gitterstruktur der Bodengummimatte des Autos hat ihr Negativ, den minimalistischen Grid, als Hinweis und Spur auf dem Rücken eines der Männer hinterlassen.

(Georg Schöllhammer)


--> PARKING

Ein Film von:
- Josef Dabernig

Kategorie:
- Avantgarde/Kunst

Orig.Spr.:
- keine angaben

Available Prints:
- 16 mm

Preis: 30 EUR

Bestellen

Verleihbedingungen

more on Austrian Independent Film & Video Database:
- Credits
- Festival placements
- Texte und Bilder
- Biographie: Josef Dabernig