nächster Einreichtermin

für neue Filme/Videos:
Freitag, 17. November 2017

Infos zur Einreichung

INDEX-DVD

NEUERSCHEINUNGEN !!!!
INDEX-DVD Nr.47: Dietmar Brehm – Praxis Selektion
Neben Videoarbeiten, Zeichnungen und seiner Malerei hat Dietmar Brehm seit 2007 im Rahmen seiner PRAXIS-Serie 141 Szenen entwickelt: ein Werkkomplex, den Brehm bis zu seinem Ende weiterzuführen gedenkt. Einerseits dient sie ihm zur Auseinandersetzung mit seinem früheren filmischen Schaffen, um “durch die elektronischen Bildumwandlungen neue Bild- und Tondramaturgien zu entwickeln”

INDEX-DVD Nr.48: Peter Tscherkassky – Exquisite Ecstasies
“Approaching The Exquisite Corpus” war ein alternativer Titel, den wir für diese DVD in Erwägung gezogen haben. Er hätte darauf verwiesen, dass bereits die hier vorgestellten Filme 
meiner frühen Super-8-Phase eine künstlerisch konsistente Route erkennen lassen, bis herauf zu The Exquisite Corpus als dem bislang jüngsten Produkt eines seit 1980 währenden Unterfangens, das Spezifische des Mediums “analoger Film” in “exquisiten Ekstasen” sinnlich erfahrbar zu machen. Denn so unterschiedlich die Bilder von Aderlass, Liebesfilm, Urlaubsfilm, tabula rasa und The Exquisite Corpus auch sein mögen, sie alle kristallisieren sich rund um jenes grundsätzliche Anliegen, das den Ausgangspunkt und die Basis meiner gesamten künstlerischen Arbeit bildet: das Einmalige, in kein anderes Medium Übertragbare des analogen Films in seiner ganz eigenen Schönheit sichtbar werden zu lassen. (Peter Tscherkassky)

Ab sofort erhältlich bei INDEX-DVD

VoD - gratis-online im August 2017 bei FLIMMIT

Meisterhaft hat Norbert Pfaffenbichler ein Einpersonenstück für den Mann der tausend Gesichter, die Stummfilmikone Lon Chaney inszeniert, indem er aus allen mit dem Schauspieler erhaltenen Filmen Szenen, in denen ausschließlich Chaney agiert, ein virtuoses Found-Footage-Tribut mit dem Titel A Messenger from the Shadows komponierte.
->zum Film-des-Monats als gratisstream

Sixpack Newsletter
Sixpack on Vimeo
Viennale 2017

Es freut uns, dass auch bei der bevorstehenden Viennale 2017 (19.10. – 2.11.2017) sixpackfilm wieder mit einigen ganz aktuellen Filmen vertreten ist. So finden hier etwa die Welturaufführung von Johann Lurfs epischen abendfüllenden Found-footage-Film * ebenso statt wie die Vorführung jüngster Arbeiten von Siegfried Fruhauf, Friedl vom Gröller oder O.N.L.S.D. sowie erstmals in unserem Katalog vertretener KünstlerInnen wie Sasha Reichstein und Bernhard Hetzenauer. Alle Details zu den Vorführungen entnehmen Sie bitte der Viennale-Seite

Empfehlung: Analog_Digital - Ausstellung & Filmprogramm im MetroKinoKulturhaus in Wien

Vom 3. Oktober 2017 – 28. Jänner 2018 läuft im Metro KinoKulturhaus die Ausstellung und das Filmprogramm ANALOG_DIGITAL Media (Ex)Changes – eine dringende Empfehlung! – U.a. mit Arbeiten von Gibson/Recoder, Rainer Kohlberger, Lydia Nsiah und Virgil Widrich. Alle Programmdetails auf der Seite des MetroKinoKulturhauses

Weltpremiere von SO LEBEN WIR von Gustav Deutsch beim Montréal Festival du Nouveau Cinéma

Wir freuen uns eine Welturaufführung und zwei weitere Einladungen zum Festival du Nouveau Cinéma Montréal (4.-15.10.2017) ankündigen zu können! Gustav Deutschs jüngster Film so leben wir – nachrichten an die familie wird in Montréal am 8.Oktober seine Welturaufführung in Anwesenheit des Filmemachers erleben. Weiters innerhalb der Sektion LES ALCHIMISTES NOUVEAUX laufen Siegfried Fruhaufs FUDDY DUDDY und Ben Pointekers IMPASSENGER – genaue Angaben zu den Zeiten auf der Festivalseite

TICINO von Friedl vom Gröller für TIFF / Wavelength ausgewählt

Schöne Nachrichten: wie schon in den vergangenen Jahren wurde wieder ein neuer 16mm Film von Friedl vom Gröller in die Wavelength Sektion des renommierten Toronto International Film Festival ausgewählt: TICINO wird bei dieser Geöegenheit seine Welturaufführung erleben. Details & screening-Termins demnächst: TIFF/Wavelength

Österreich-Fokus beim Marienbad Filmfestival

Das Marienbader Film Festival widmet gleich in seiner ersten Ausgabe einen Schwerpunkt dem aktuellen österreichischen Experimentalfilmschaffen: in zwei Programmen der Schiene Cinema Excelsior laufen u.a. Arbeiten von Peter Tscherkassky, Rainer Kohlberger, Billy Roisz und Dieter Kovacic, Siegfried Fruhauf und vielen anderen. Ab 29.August 2017 – Details zu Programm auf der Festival-FB-Seite

Robert Cambrinus gewinnt mit A DAD Hauptpreis in Poznan/Animator

Großartige Nachrichten: A DAD von Robert Cambrinus wurde beim Animator-Festival im polnischen Poznan mit dem Grand Prix: Golden Pegasus ausgezeichnet. Gratulationen !
Zur Jurybegründung

Living Collection
Montag 06.11.2017
19:00 Uhr
Metro Kinokulturhaus
Living Collection
Montag 02.10.2017
19:00 Uhr
Metro Kinokulturhaus
Living Collection
Montag 05.06.2017
19:00 Uhr
Metro Kinokulturhaus