nächster Einreichtermin

für neue Filme/Videos:
Freitag, 17. November 2017

Infos zur Einreichung

INDEX-DVD

NEUERSCHEINUNGEN !!!!
INDEX-DVD Nr.47: Dietmar Brehm – Praxis Selektion
Neben Videoarbeiten, Zeichnungen und seiner Malerei hat Dietmar Brehm seit 2007 im Rahmen seiner PRAXIS-Serie 141 Szenen entwickelt: ein Werkkomplex, den Brehm bis zu seinem Ende weiterzuführen gedenkt. Einerseits dient sie ihm zur Auseinandersetzung mit seinem früheren filmischen Schaffen, um “durch die elektronischen Bildumwandlungen neue Bild- und Tondramaturgien zu entwickeln”

INDEX-DVD Nr.48: Peter Tscherkassky – Exquisite Ecstasies
So unterschiedlich die Bilder von Aderlass, Liebesfilm, Urlaubsfilm, tabula rasa und The Exquisite Corpus auch sein mögen, sie alle kristallisieren sich rund um jenes grundsätzliche Anliegen, das den Ausgangspunkt und die Basis meiner gesamten künstlerischen Arbeit bildet: das Einmalige, in kein anderes Medium Übertragbare des analogen Films in seiner ganz eigenen Schönheit sichtbar werden zu lassen. (Peter Tscherkassky)

Ab sofort erhältlich bei INDEX-DVD

VoD - gratis-online im November 2017 bei FLIMMIT

Double Happiness , der preisgekrönter Festivalerfolgsfilm von Ella Raidel ist unser Film des Monats November. Der kluge und unterhaltsame Essayfilm, an dessen Ausgangspunkt die in den Medien damals prominent verhandelte Replikation des österreichischen Kulturerbes Hallstatt in die chinesische Provinz liegt, ist bis Ende November bei flimmit gratis zu sehen. Eine gute Gelegenheit ! – hier geht es direkt zum Film

Sixpack Newsletter
Sixpack on Vimeo
VALIE EXPORT Programme touren in Spanien

Mit umfangreichen Retrospektiven wird zur Zeit die Grande Dame der österreichischen Performance- und Videokunst VALIE EXPORT in Spanien gefeiert. Den Auftakt bildet eine Schau beim Gijon Film Festival, die von Brigitta Burger-Utzer/sixpackfilm eingeführt und begleitet wird. Weitere Stationen sind die Tabakalera in San Sebastian und die Filmoteca de Cantabria in Santander im Dezember und Jänner.

noch mehr Preise

Wir gratulieren Wolfgang Pfoser-Almer und Stefan Wolner, deren Late Blossom Blues vom Publikum des Us-amerikanischen Naples Film Festival als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde und wir gratulieren Sandra Wollner, die für ihren Erstlingsfilm Das unmögliche Bild nach dem Förderpreis des Deutschen Kinos nun auch mit dem Förderpreis für Filmkunst der Nationalgalerie Berlin bedacht wurde !

Duisburger Filmwoche 2017: ARTE-Dokumentarfilmpreis an ATELIER DE CONVERSATION

und wieder eine grossartige Nachricht einen Film aus dem sixpack-Katalog betreffend: Bernhard Braunsteins ATELIER DE CONVERSATION wurde bei der renommierten Duisburger Dokumentarfilmwoche mit dem ARTE-Dokumentarfilmpreis ausgezeichnet! Wir freuen uns sehr und gratulieren Bernhard und seinem Team ganz herzlich ! Details hier

THOSE SHOCKING SHAKING DAYS gewinnt in Lissabon bei DocLisboa

Wunderbare Nachrichten aus Portugal: Selma Doboracs bereits mehrfach ausgezeichneter Film Those Shocking Shaking Days gewinnt auch bei der diesjährigen DocLisboa in Lissabon mit dem TVCine Channels Award for Best First Feature-Length Film einen der Hauptpreise des Festivals. Wir gratulieren ganz herzlich!

Empfehlung: SLOW DOWN! FILMISCHE HINWENDUNGEN ZUR REDUKTION. Ausstellung im WUK

Am kommenden Mittwoch, dem 8.11.2017 eröffnet um 19h im Wiener WUK die sehenswerte Ausstellung zur gegenwärtigen künstlerischen Praxis mit einem vom Verschwinden bedrohten Format, dem ehemals in der unabhängigen FilmemacherInnenszene zentralen Produktionsmittel, dem analogen 16mm-Film. “Slow Down!” etabliert produktive Momente der künstlerischen Reduktion mit Film in Hinblick auf Filminstallationen, die aus dem zweidimensionalen der Leinwand heraustreten und den Raum, den Ausstellungsraum, für sich reklamieren. Mit Arbeiten von Helga Fanderl, Philipp Fleischmann, Rosa John, Björn Kämmerer, Johann Lurf, Susanne Miggitsch, Peter Miller, Sasha Pirker, Viktoria Schmid und Antoinette Zwirchmayr. Die Ausstellung ist bis zum 16.12.2017 in der Kunsthalle Exnergasse zu sehen. Nicht versäumen !

LATE BLOSSOM BLUES weiter auf Festivalerfolgskurs

Das von Wolfgang Pfoser-Almer und Stefan Wolner eindrücklich und empathisch ins Szene gesetzte Portrait des inzwischen 85-jährigen Bluesgitarristen und Sängers Leo “Bud” Welch, dessen Karriere erst im Alter von 81 Jahren begann, läuft zur Zeit unter anderem bei den Hofer Filmtagen, beim Naples Film Festival in Florida sowie dann im November im Mekka des Musikdokumentarfilms, dem Londoner Doc´n Roll-Festival Watch out for it!

sixpackfilm - a tribute @ Close-up/London und The Cube/Bristol

Wir freuen uns sehr über die Einladung zu einem Tribute mit zwei thematischen Programmen ins Londoner Close-up-Cinema (27.10.2017) und ins The Cube Cinema in Bristol (28. + 29.10.2017). Gerald Weber wird die Programme persönlich präsentieren, ermöglicht durch die freundliche Unterstützung durch das Österreichische Kulturforum in London. Programmdetails auf unserer FB-Seite

Viennale 2017

Es freut uns, dass auch bei der bevorstehenden Viennale 2017 (19.10. – 2.11.2017) sixpackfilm wieder mit einigen ganz aktuellen Filmen vertreten ist. So finden hier etwa die Welturaufführung von Johann Lurfs epischen abendfüllenden Found-footage-Film * ebenso statt wie die Vorführung jüngster Arbeiten von Siegfried Fruhauf, Friedl vom Gröller, Elke Groen oder O.N.L.S.D. sowie erstmals in unserem Katalog vertretener KünstlerInnen wie Sasha Reichstein und Bernhard Hetzenauer. Alle Details zu den Vorführungen entnehmen Sie bitte der Viennale-Seite

Empfehlung: Analog_Digital - Ausstellung & Filmprogramm im MetroKinoKulturhaus in Wien

Vom 3. Oktober 2017 – 28. Jänner 2018 läuft im Metro KinoKulturhaus die Ausstellung und das Filmprogramm ANALOG_DIGITAL Media (Ex)Changes – eine dringende Empfehlung! – U.a. mit Arbeiten von Gibson/Recoder, Rainer Kohlberger, Lydia Nsiah und Virgil Widrich. Alle Programmdetails auf der Seite des MetroKinoKulturhauses

Weltpremiere von SO LEBEN WIR von Gustav Deutsch beim Montréal Festival du Nouveau Cinéma

Wir freuen uns eine Welturaufführung und zwei weitere Einladungen zum Festival du Nouveau Cinéma Montréal (4.-15.10.2017) ankündigen zu können! Gustav Deutschs jüngster Film so leben wir – nachrichten an die familie wird in Montréal am 8.Oktober seine Welturaufführung in Anwesenheit des Filmemachers erleben. Weiters innerhalb der Sektion LES ALCHIMISTES NOUVEAUX laufen Siegfried Fruhaufs FUDDY DUDDY und Ben Pointekers IMPASSENGER – genaue Angaben zu den Zeiten auf der Festivalseite

Living Collection
Montag 04.12.2017
19:00 Uhr
Metro Kinokulturhaus
Living Collection
Montag 06.11.2017
19:00 Uhr
Metro Kinokulturhaus
Living Collection
Montag 02.10.2017
19:00 Uhr
Metro Kinokulturhaus