Online-Katalog / Billy Roisz :

TILT
AT / 2008
8 min.

Akustische und optische Rückkopplungen stehen im Zentrum dieser Arbeit. Die innere Architektur von teilweise bizarren selbstgebauten Instrumeneten (zb: Feedbacktelefon) und zweckfremd verwendeten Apparaturen (zb: Hörgeräte, Videomixer, Bildröhren) wird sichtbar und hörbar gemacht.
(Produktionsnotiz)




Film online ansehen

TILT
Im Automatenzeitalter war „Tilt“ die Bezeichnung dafür, dass nichts mehr ging. Brachte man ein Gerät, etwa einen Flipper-Automaten, in eine unzulässige Schräglage oder rüttelte zu stark daran, schaltete es in einen Starre-Modus und man musste zurück an den Start. Im Computerzeitalter sind solche Schieflagen und Kippmomente Ausgangspunkt kreativer Prozesse geworden. Gegen sich selbst gerichtete Steuervorgänge, die gleichsam das Innenleben der Maschine nach außen stülpen.
Billy Roisz’ TILT bringt ein solches Schief- und Danebenliegen, aus dem fortwährend neue Intensitätsgrade hervorgehen, zur Anschauung. Zunächst sind es vier vertikale Grauelemente – pulsierende Röhren, Stäbe oder Drähte, die das schwarze Bild unterteilen. Gleich zu Beginn löst sich vom Strang ganz links eine Art Nachbild ab, ein feuerroter vibrierender Schatten, der in der Folge von Stab zu Stab wandert. Dieser Rückkoppelungsprozess hält so lange an, bis sich, nach einer Art explosionsartigen Übersteuerung, drei flirrende Rot-Kolonnen zwischen den grauen Röhren festzusetzen beginnen. Die stereophon brillant in Szene gesetzte Noise-Komposition interferiert ebenso störend, ja destabilisierend in dieses Tableau wie sie umgekehrt feedback-artig aus diesem hervorgeht. Schließlich verselbständigen sich die roten Elektronenschwaden noch weiter, dehnen sich aus und überdecken großteils die mikroskopisch zerstückelten Ausgangselemente. Am Ende scheinen Grau und Rot, vertikales und horizontales Geflackere ein neues Gleichgewicht gefunden zu haben. Wie eine an der Grenze der Belastbarkeit brizzelnde Starkstromleitung, die es jederzeit in Millionen Teilchen zerfetzen könnte. Nicht von ungefähr, und dies stellt Billy Roisz’ Arbeit eindrucksvoll unter Beweis, bedeutet „Tilt“ ja auch Höchstleistung. (Christian Höller)

Ein Film von:
- Billy Roisz

Kategorie:
- Experimental

Orig.Spr.:
- Kein Dialog

Available Prints:
- Betacam SP PAL

Preis: 36 EUR

Bestellen

Verleihbedingungen

more on Austrian Independent Film & Video Database:
- Credits
- Festival placements
- Texte und Bilder
- Biographie: Billy Roisz