Online-Katalog / Peter Schreiner :

Bellavista
AT / 2006
117 min.

Bellavista – der Name, den so viele Hotels in Bergorten tragen – ist auch der Name eines Hotels im abgelegenen Sappada (Pladen, Plodn), einer Sprachinsel in den Karnischen Alpen in Norditalien, unweit der Grenze zu Österreich.
Giuliana, die einzige Tochter des Hoteliers Piero und seiner Frau Diana, Jahrgang 1957, geboren in Sappada, lebt nach Aufenthalten im Ausland, Germanisti-Studium, zwei schweren Unfällen und dem Tod zweier Brüder wieder bei ihrer Familie im Bellavista. Ihr jüngster Bruder führt – zusammen mit der Mutter – das Hotel.
Neben ihrer Arbeit in der Hotelküche erforscht und dokumentiert sie seit mehr als zwei Jahrzehnten den Dialekt des Plodarischen, mit dem sie seit ihrer Kindheit vertraut ist. Der Film begleitet sie bei ihren Besuchen bei den Alten und zu den versteckten Orten ihrer Kindheit.
Giuliana bewegt sich durch das Dorf entlang ihrer eigenen Lebenslinien. Sichtbare Marksteine werden Erinnerungszeichen für Lebensabschnitte. Auf der Suche nach dem „kreativen Raum als Rettung“, wie sie es ausdrückt, wird sie mit der Widersprüchlichkeit und Zerrissenheit ihrer eigenen Lebensgeschichte konfrontiert. Ihre Suche steht für eine neue, heute oft einzig mögliche Existenzweise: den Versuch, die eigene Kindheit nicht aus den Augen zu verlieren.

(Produktionsnotiz)

Ein Film von:
- Peter Schreiner

Kategorie:
- Dokumentarfilm

Orig.Spr.:
- Verschiedene

Available Prints:
- Digital Betacam PAL
- 35 mm

Preis: 300 EUR

Bestellen

Verleihbedingungen

more on Austrian Independent Film & Video Database:
- Credits
- Festival placements
- Texte und Bilder
- Biographie: Peter Schreiner