Living Collection

Recycling Filmgeschichte
Montag 19.11.2018, 19:00 Uhr
Metro Kinokulturhaus

Als Auftragsarbeit für die Ausstellung “Notorious: Alfried Hitchcock and Contemporary Art” im Oxford Museum of Modern Art sind die Phoenix Tapes enstanden. Girardet und Müller kombinieren wiederkehrende Motive aus vierzig Hitchcock Filmen und erschaffen in der Montage
einen surrealen Resonanzraum seiner Spannungsmuster. Stefan Zlamal entkoppelt die Dialoge zweier unterschiedlicher Tonspuren vom Bild und lässt diese in einem neuen Szenario aufeinander treffen: die Stimmen gewinnen an Aufmerksamkeit und Künstlichkeit. Tscherkasskys Quelle
ist der Sergio Leone Film Il buono, il brutto, il cattivo, aus dessen Material er eine neue Narration der Gewalt konstruierte: ein rauschhaftes Klang- und Bildgewitter. (Brigitta Burger-Utzer)


Christoph Girardet
Matthias Müller
1999 , 45 min.
Stefan Zlamal
2005 , 12 min.
Peter Tscherkassky
2005 , 17 min.

Tickets: reservierung@filmarchiv.at
oder 01-512 18 03
http://filmarchiv.at