the_future_of_human_containment

Für Vilém Flusser zerlegen die technischen Bilder Text in komputierbare Punkte, die beliebig neu zusammengesetzt werden können. Die Welt muss also nicht mehr entziffert oder gelesen werden, sondern wird gewissermaßen von innen heraus entworfen.
the_future_of_human_containment könnte man als Antithese zur expandierenden Kontrolle durch die allgegenwärtige Informationsdokumentation verstehen, als ästhetische und akustische Verschlüsselungsmaschine, die ihre unlesbaren Codes selbst generiert. (Andrea Pollach)


Orig. Titel
the_future_of_human_containment
Jahr
2001
Land
Österreich
Länge
4 min
Kategorie
Avantgarde/Kunst
Orig. Sprache
kein Dialog
Credits
Regie
Michaela Schwentner
Sound
Pure
Verfügbare Formate
Digital File (prores, h264) (Distributionskopie)
Bildformat
4:3
Bildfrequenz
25 fps
Farbformat
s/w
35 mm (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,66
Tonformat
5.1 surround
Bildfrequenz
25 fps
Farbformat
s/w
Festivals (Auswahl)
2002
Rotterdam - Int. Filmfestival
Graz - Diagonale, Festival des Österreichischen Films
Utrecht - Impakt Festival
Weimar - back-up festival. new media in film
2003
Zürich - VIDEOEXperimental; Video & Film Festival
Osnabrück - EMAF - European Media Art Festival
Edinburgh - International Film Festival
Sundance Film Festival
Austin - Cinetexas - Int. short film&video&new media festival