Schnitte/ Elemente der Anschauung

A: Imaginäre Linie
B: Serielle Montage
C: Verkehrung von innen nach außen
D: Ein Gegenstand und sein lautlicher Korpus


Das Video Schnitte ist ein Projekt über die Stadt, das die Konzepte von innerem Raum, Privatsphäre und öffentlicher Sphäre anhand einer kontrapunktartigen Ton-Bild-Anordnung und Serienmontage untersucht. Das Stück in zwei Teilen zeigt im ersten Teil die Innen/Außen-Dynamik, indem es eine 45-Sekunden-lange Aufnahme aus einem Apartmentfenster auf die Straße darunter mit den zufälligen Geräuschen innerhalb des Zimmers kombiniert. Diese Innen/Außen-Perspektive wird dann umgekehrt durch eine 45-Sekunden-lange Aufnahme durch ein Fenster in das Innere eines Zimmers, gekoppelt mit Straßengeräuschen. Der zweite Teil des Videos ist eine Ton-Serienmontage, die Kamera zeigt dazu die gesamte Hausfassade, wobei jedem einzelnen Fenster eine Tonmontage zugeordnet ist. Jedes dieser Fenster ist von individuellen Geräuschen begleitet, die Vorgänge hinter den Fensterscheiben suggerieren. So funktioniert jedes Fenster als eine Art Lautsprecher, der die Privatsphäre in die Öffentlichkeit ausstrahlt.

(Roswitha Mueller, Valie Export Bild-Risse.)

Orig. Titel
Schnitte/ Elemente der Anschauung
Jahr
1971 - 1974
Land
Österreich
Länge
17 min
Regie
VALIE EXPORT
Kategorie
Avantgarde/Kunst
Orig. Sprache
Kein Dialog
Credits
Regie
VALIE EXPORT
Verfügbare Formate
Digital File (prores, h264) (Distributionskopie)