In Times of Deception

Dieser Film entstand auf einer Reise durch mehrere Länder Südamerikas. Hauptdarsteller der Arbeit sind unterschiedliche Tiere, die ich entlang meiner Reise antraf. Als Weg, um mit den Tieren in Kontakt zu treten, versuchte ich alltägliche Dinge einzusetzen, die ich für gewöhnlich bei mir habe. Mein Ziel war es, die Gegenstände so zu verwenden, dass die Tiere dadurch getäuscht wurden. Die Art der Objekte, die im Film zum Einsatz kommen, ist zwar trivial. Im Alltag vieler Menschen spielen sie jedoch eine große Rolle und wir setzen ein hohes Maß an Vertrauen in sie. Doch können wir uns wirklich auf diese Dinge verlassen? Oder lenken sie uns von einer wahrhaftigeren Realität ab, so wie es den Tieren im Film ergeht? Welche Art von Wahrnehmung ist nötig, um eine Täuschung zu erkennen?
(Michael Heindl)

Orig. Titel
In Times of Deception
Jahr
2019
Länder
Kolumbien, Bolivien, Chile, Peru
Länge
5 min 51 sek
Kategorie
Experimental
Orig. Sprache
Kein Dialog
Credits
Regie
Michael Heindl
Konzept & Realisation
Michael Heindl
Verfügbare Formate
Festivals (Auswahl)
2019
Viennale - Vienna Int. Film Festival