The Institute

„The Institute“ thematisiert die Bedeutung der biologischen Vielfalt für die kulturelle Identität und die wirtschaftliche Unabhängigkeit Lateinamerikas. Der Film zeigt die Zusammenhänge zwischen den historischen Forschungsexpeditionen von Humboldt, Mutis und Caldas in Südamerika mit der Biopolitik, der Genforschung und dem zeitgenössischen Verständnis von Ökologie und Umwelt im heutigen Kolumbien. Der lang ersehnte Frieden im Land hat nicht nur zuvor unerreichbare Gebiete für die Forschung geöffnet, sondern auch eine Debatte darüber ausgelöst, wie mit dem biologischen Erbe des Landes umgegangen werden soll. Diese animierte Dokumentation basiert auf einem Gespräch mit der Expertin für Biodiversität und Transgender-Aktivistin Brigitte Baptiste, das 2019 in Bogota aufgenommen wurde. Sie leitet dort das „Instituto Humboldt“, das weltweit einzigartige Institut für Biodiversitätsforschung. (Produktionsnotiz)


Der animierte Dokumentarfilm basiert auf einem Interview des Filmemachers mit Brigitte Baptiste, der Leiterin des Instituto Humboldt in Bogota. Baptiste, Transgender Aktivistin und Kolumbiens prominenteste Umweltschützerin sowie eine der weltweit führenden Biodiversitäts-Expertinnen, stellt in ihrer komplexen Erzählung die Zusammenhänge zwischen Kolonialismus, Hegemonie des wissenschaftlichen Diskurses und gegenwärtigen Fortschrittsphantasien her. Sie macht dies als Vermittlerin, der man bei jedem Wort die jahrzehntelange Erfahrung im Aufklären komplizierter Verhältnisse anhört.

Die Entscheidung dieses Interview als Animationsfilm umzusetzen, und den Text Baptistes in eine Bildgestaltung einzufassen, die das Institut und seine Umgebung, die Pflanzenvielfalt und die fabelhafte Tonkulisse präzise fokussieren kann, war eine richtige: Die reduzierten Zeichnungen lassen uns die modernistische Architektur, die schlichten Innen- und die überbordenden, pflanzen- und blütenreichen Außenräume genießen. Das Sounddesign macht eine Vielfalt an Windgeräuschen, Wassergeräuschen, an Grillenzirpen erlebbar, und die eindringliche Stimme Brigitte Baptistes darf ganz die Dramaturgie dominieren. In einfachen Strichen animiert der Filmemacher das Porträt der Biodiversitätsikone und präsentiert ihren feinen ironischen Humor: etwa wenn sie erklärt dass Kolumbien in dem Traum von der Biodiversität als dem „neuen Öl, dem Neuen El Dorado“ gefangen ist. Der Film fesselt die Zuschauer*innen mit seiner breiten Bilderwelt – vom Panorama Bogotas über Modelle von Pflanzengenen zur klassischen Interview-Dialogsituation – und vermag mit seiner Ästhetik zu verführen. Welch großartiger Wurf, die Übertretung von Geschlechternormen und die Erweiterung der Artenvielfalt in der Belebung von Zeichnungen festzuhalten. (Andrea B. Braidt)

Orig. Titel
The Institute
Jahr
2020
Länder
Österreich, Deutschland
Länge
13 min
Kategorie
Animation, Dokumentarfilm, Avantgarde/Kunst
Orig. Sprache
Englisch
Downloads
Credits
Regie
Alexander Glandien
Drehbuch
Alexander Glandien
Animation
Alexander Glandien
Verfügbare Formate
DCP 4K flat (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,85
Tonformat
5.1 surround
Farbformat
Farbe
Festivals (Auswahl)
2020
Lissabon - Queerlisboa Lesbian & Gay Festival
Oberhausen - Int. Kurzfilmtage