Süheyla Schwenk

Süheyla Schwenk
(c) Matthias Scheuer

Süheyla Schwenk wurde in Schweden geboren. Als sie fünf Jahre alt war zog die Familie in die Türkei, wo sie aufwuchs. Dort studierte sie Schauspiel und schloss das Studium mit dem Master ab. Danach kam sie nach Deutschland, studiert Regie an der dffb und dreht Filme, die sozial sowie politisch kritisch sind.

Filmographie Regisseurin (Auswahl):
2019 / JIYAN / DCP / 70Min (Entrevues Belfort Film Festival 2019 gewinner: Publikumspreis, Max Ophüls Preis 2020 gewinner: Ökumenischen Jury Preis), Taormina Film Fest Italien, Pyeongchang International Peace Film Festival Südkorea, Der Neue Heimatfilm Österreich.

2016/ SEVINCE/ DCP/ 30Min (Toronto International Film Festival 2016, Max Ophüls Preis 2017, Diagonale 2017, Achtung Berlin 2017, Indielisboa 2017, Amirani International Student Film Festival Tiblisi 2017, Frech Frivolen Film festival / Gewinner Spezial Jury Preis, Duhok Film Festival Irak, Kopenhagen Kurz Film Festival Dänmark, Cork Film Festival Swiss, Exground film festival Wiesbaden, Kurz Film Festival Köln / Gewinner Bester Kurzfilm, Interfilm Berlin 2017, “ Prädikat Besonders Wertvoll” Deutsche Film- und Medienbewertung.

2015/ MERAL, KIZIM/ DCP/ 22Min (Achtung Berlin 2016 gewinner Bester Kurzfilm, !f Istanbul 3. Zuschauerpreis, Max Ophüls Preis 2016, Lausitziale 2016, 45. Lubuskie Filmsummer, World Cinema Amsterdam 2016, Poitiers Film Festival 2016, Kyiv International Short Film Festival 2016, Zuschauerpreis Epinal Film Festival 2017)

2014/ PERI GEHT AUS/ DCP/ 7Min

2012/ OPFER/ DVD/ 6Min