PAROLE ROSETTE

PAROLE ROSETTE
PAROLE ROSETTE

Mit ausgeprägter stilistischer Sicherheit und sichtlicher Zitierfreude inszeniert Katrina Daschner in PAROLE ROSETTE, in der Verschränkung eines grandiosen architektonischen Raums (Carlo Mollinos Teatro Regio in Turin) mit der Performance einer streng exerzierenden Gruppe queerer Paare, ein kontrolliertes Spiel um/über gesellschaftliche Konventionen und (sexuelle) Selbstbestimmung. Sie beweist einmal mehr ihr aus bildender Kunst, Fotografie und Theater beeinflusstes Wissen um Stile, Codes, Inszenierungs- und Bildkonventionen sowie die konstitutiven Elemente des ‚klassisch Schönen’. Ihre eigene so betörende Bildopulenz unterläuft sie mit konterkarierenden Detailaufnahmen und performativer Intervention, die mittles einer fast martialisch verfassten Handlungsebene und einer unaufdringlichen, aber deutlich sichtbaren queeren Diversität in der Wahl der einzelnen Akteur_innen und der Aktion gekennzeichnet ist.
Katrina Daschner begreift die Bühne bzw. den Ausstellungsraum immer wieder als sexualisiertes Spiel- oder Performancefeld, auf dem Lust- und Machtprozesse sowie Blickregime verhandelt werden und stattfinden. Ihre filmischen Arbeiten sind performative Erfahrungsräume. Sie verbindet theatrale Räume und Handlungen mit filmischen Elementen, operiert bewusst mit Variationen einer scheinbar vertrauten Mise-en-scène, in die sie über Zitate, stilistische Versatzstücke und Codes Subtexte einschreibt und damit die (vielleicht jeweiligen medienimmanenten Möglichkeiten und Konventionen grenzüberschreitend auslotet.

(Barbara Reumüller)


Einmarsch im Gleichschritt. Mit martialischem Gestus erobert eine Gruppe queerer Paare den Bühnen-, Repräsentations- und Filmraum. Die clever und opulent inszenierte Intervention bricht mit den architektonischen und (daraus resultierenden) gesellschaftlichen Machtverhältnissen - eignet sie sich an, deutet sie um und penetriert sie.
Die Blicke der Akteur/innen bleiben dabei fokussiert und unerschrocken. Ein Akt der (sexuellen) Selbstbestimmung.

(film.at)

Orig. Titel
PAROLE ROSETTE
Jahr
2012
Land
Österreich
Länge
9 min
Kategorie
Performance
Orig. Sprache
Kein Dialog
Downloads
Credits
Regie
Katrina Daschner
Kamera
Hannes Böck
Kameraassistenz
Anna Spanlang
Schnitt
Hannes Böck, Katrina Daschner
Produktionsassistenz
Dorit Margreiter
DarstellerIn
Frankie Fierce, Cunt, Denise Kottlett, Don Chanel, Dorisa, Ehfer, Ernesta Imperialista, Hyo, Miss Bourbon, Oh Wildnis, Shu La Shu, Subsilk
Choreographie
Stefanie Sourial
Licht
Johannes Gruber, Hannes Böck
Kostüme
Markus Hausleitner, Andreas Riegler
Maske
Diego Rojas O., Kali Edri, Penelope Uttenthaler
Produktion
Denice Bourbon, Lady Chutney, Nick Prokesch
ProduzentIn
Katrina Daschner
Regieassistenz
Nick Prokesch
Verfügbare Formate
HDCAM (Distributionskopie)
Bildformat
16:9
Tonformat
Stumm
Bildfrequenz
25 fps
Farbformat
Farbe
Digital File (prores, h264) (Distributionskopie)
Bildformat
16:9
Tonformat
Stumm
Bildfrequenz
25 fps
Farbformat
Farbe
Blu-ray (Distributionskopie)
Bildformat
16:9
Tonformat
Stumm
Bildfrequenz
25 fps
Farbformat
Farbe
Festivals (Auswahl)
2013
Graz - Diagonale, Festival des österreichischen Films
Oberhausen - Int. Kurzfilmtage
Wien - Identities Queer Film Festival
Wroclaw - New Horizons Festival