STA!

STA!
STA!
STA!

Anfangs sollte STA! ein Musikvideo zu "Dama de Pau" werden, eines der bekanntesten Lieder von Solange, Tô Aberta! (Solange, ich bin offen!). Kurz STA! genannt, ein queeres Baile Funk Projekt das vor elf Jahren in Brasilien entstand und derzeit in Wien zuhause ist. Während der Filmarbeiten entwickelte es sich jedoch zu einem sich wandelnden, experimentellen, visuellen Essay über queere Verwandtschaftskonzepte, intersektionale Communities und die Kraft von kollektiver Freude von queeren Migrant_innen gegenüber andauernden Gewalterfahrungen. STA! ist ein Film, der über effektive Netzwerke reflektiert, die es braucht, um ein solches Projekt über das ursprüngliche Konzept hinaus realisieren zu können. Es geht um das Ermöglichen von Communities durch kollaborative Arbeit und darum Räume zu schaffen, in welchen das Feiern unserer Leben, Geschichten, Stimmen und Körper möglich wird.

Der Film wurde in einer Nacht im sogenannten “Freiräumchen” in Wien gedreht, einem Ort, in dem queere Migrant_innen tanzen, flirten, trinken und gemeinsam sein können. Anstatt eine Dokumentation dieser Treffen zu liefern, bietet der Film ein poetisches und politisches Statement darüber, wie queere Leben sich gegenseitig durch tägliche Fröhlichkeit stärken. Dies wird möglich, da der Film aus einer situierten Perspektive heraus agiert. Die Mehrheit der Künstler_innen die an dem Film beteiligt waren, sind Teil der Community, die sie zeigen. STA! wird dadurch zu einem Werkzeug der Selbstrepräsentation und eine Aufforderung zur Selbstliebe und kollektiven Freude. Es handelt sich um mehr als einen Film, es ist ein Fest. Eine Ausrede um gemeinsam glücklich zu sein. (Jota Mombaça)

Da an diesem Ort mehr als nur eine Sprache gesprochen wird, muss die Bereitschaft vorausgesetzt sein, einem solch dissonanten Ort innezuwohnen, wo niemand alles Gesagte versteht. Meine Entscheidung gegen eine Untertitelung des Filmes ergeht aus eben dieser Erfahrung, die anerkennende Art die Welt aus einer migrantischen Perspektive zu bewohnen. (Pêdra Costa)

Übersetzung: Sunanda Mesquita

Orig. Titel
STA!
Jahr
2017
Land
Austria
Länge
6 min
Regie
Pêdra Costa
Kategorie
Experimental
Orig. Sprache
Kein Dialog
Downloads
STA! (Bild)
STA! (Bild)
STA! (Bild)
Credits
Regie
Pêdra Costa
Kamera
Sunanda Mesquita
Schnitt
Nick Prokesch
Mitwirkende/r
Alischer Malneket, Marie Carangi , Kai, Zezoo, Mzamo Nondlwana, Jota Mombaça, Pêdra Costa
Verfügbare Formate
Digital File (prores, h264)
Bildformat
16:9
Tonformat
Stereo
Farbformat
Farbe
Festivals (Auswahl)
2018
Graz - Diagonale, Festival des österreichischen Films
Edinburgh - International Film Festival