Psycho (Viennale Trailer 1997)

Der Trailer zeigt eine einminütige Einstellung eines Duschkopfes, der – zentral in die Bildmitte gesetzt – beinahe die gesamte Leinwand ausfüllt. Aus dieser ornamental wirkenden, metallenen, runden Dusche fließt plötzlich laut strömendes Wasser, das akustisch bald von einer düsteren Musikphrase überlagert wird. Diese läßt spätestens dann, wenn auch noch der Schrei einer weiblichen Stimme einsetzt, vermuten, daß es sich hier um die Dusche in Hitchcoks Psycho handeln könnte. Doch vor jeder weiteren Möglichkeit, darüber Gewißheit zu erlangen, wird das Wasser im Bild abrupt wieder abgedreht und mit ihm das verwirrende Geschehen auf der Tonebene zum Verstummen gebracht.
Indem Martin Arnold diesen Ausschnitt aus dem mittlerweile Geschichte gewordenen Film Hitchcocks auswählte und mit den Möglichkeiten digitaler Retusche umgeschrieben und neu komponiert hat, führt er uns mit diesem Spot ein kurzes, aber dichtes Stück zeitgenössischer Ästhetik vor Augen. Diese ist vor allem der Verdichtung und Auslassung verpflichtet, durch die hier nicht nur die filmische Narration auf jeder ihrer Ebenen als kinematographische und ästhetische Inszenierung sichtbar gemacht wird, sondern mit der man gerade durch die auflösende Neubearbeitung der traditionellen filmischen Formen auch Spannung, Erregung und Lust erzeugen kann. (Viennale)

Orig. Titel
Psycho (Viennale Trailer 1997)
Jahr
1997
Land
Österreich
Länge
1 min
Kategorie
Trailer
Orig. Sprache
keine angaben
Downloads
Psycho (Bild)
Credits
Regie
Martin Arnold
Verfügbare Formate
35 mm (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,37
Tonformat
Dolby Stereo
Bildfrequenz
24 fps
Farbformat
Farbe