The Outlander

Ani Antonova erzählt mit ihrem dokumentarischen Animationsfilm The Outlander von der langen und beschwerlichen Reise des ersten Wiener Elefanten Süleyman: Im 16. Jahrhundert kam dieser zunächst von Ceylon nach Lissabon, um schließlich unter Maximilian II als lebendiges Herrschergeschenk auf eine monatelange Wanderung nach Wien geschickt zu werden.
Über 5.000 von Hand auf Papier gezeichnete Bilder halten das Tier unaufhörlich in Bewegung und skizzieren den strapaziösen Weg über die Alpen, den der heranwachsende Süleyman – benannt nach dem Sultan des Osmanischen Reiches und Erzfeind der Habsburger – in Begleitung einer höfischen Entourage zurücklegte. Ani Antonova flicht historische Quellen ein und überführt damals angefertigte Abbildungen dieser außergewöhnlichen Prozession in ihren Film. "Überall, wo sie vorbeikamen, waren die Menschen aufgeregt sie zu sehen", heißt es im Off-Text an einer Stelle, während nachgezeichnete Porträts, Fresken und animierte Münzmotive in zarten wie präzisen Strichen fließend ineinander übergehen und von der breiten Euphorie um den Exoten zeugen, dessen Zähmung die monarchische Wirkungsmacht unterstreichen sollte. The Outlander ist die traurige Migrationsgeschichte eines dickhäutigen Zuwanderers, der – weitergegeben von einem Herrscherhaus zum nächsten – unfreiwillig quer durch Europa reiste. Mit dieser fünfminütigen Bleistiftanimation übersetzt Ani Antonova einen Ausschnitt europäischer Vergangenheit feinsinnig in ein Denkstück unserer Gegenwart. (Jana Koch)





Orig. Titel
The Outlander
Jahr
2018
Länder
Österreich, Bulgarien, Portugal
Länge
5 min 16 sek
Regie
Ani Antonova
Kategorie
Animation, Dokumentarfilm
Orig. Sprache
Englisch
Untertitel
Deutsch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch
Downloads
Credits
Regie
Ani Antonova
Drehbuch
Ani Antonova
Sound Design
Valeria Popova
Animation
Dimiter Ovtcharov, Ani Antonova
Animation Supervisor
Pedro Serrazina
Recherche
Dr. Annemarie Jordan Gschwend
Compositing
Dimiter Ovtcharov
Produktion
St. Pölten University of Applied Sciences, Omega Films, Universidade Lusófona de Humanidades e Tecnologias (PT)
Verfügbare Formate
DCP 2K flat (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,85
Tonformat
Stereo
Bildfrequenz
25 fps
Farbformat
s/w
Digital File (prores, h264) (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,85
Tonformat
Stereo
Bildfrequenz
25 fps
Farbformat
s/w
Festivals (Auswahl)
2018
Wien - Two Days Animation Festival (Publikumspreis & Best Narrative Animation)
2019
Bergen - ReAnima - International Animation Festival
Yerevan – ReAnimania IAFFY
Varna - IN THE PALACE International Short Film Festival
Ljubiljana Animateka - Int. Animation Film Festival
Palm Springs Intl. Animation Festival & Expo
Porto - Post Doc
Palm Springs Intl. Animation Festival & Expo
Kitzbühel Filmfestival
Klosterneuburg - Shortynale
Sao Paulo / Rio de Janeiro - Anima Mundi Animation Film Festival
Athen - AnimFest
Wien - Tricky Women / Animationsfilmfestival (Publikumspreis Österreich Panorama)
Tallahassee - Florida Animation Festival (Frame by Frame // Student Frame by Frame: Honorable Mention)
Wien - VIS Vienna Shorts
Wien - Under The Radar - Festival and Conference on Animated Film (Publikumspreis)
2020
Novi Sad - Shortz Festival
Wien - Ethnocineca Documentary Film Festival (Lobende Erwähnung der Jury)
Dresden - Filmfest
New Jersey - Black Maria Festival (Jury´s Citation Award)
Buenos Aires - OURFEST Festival Int de Cine d'Animación