Jennifer Mattes

Jennifer Mattes

* 1982, Deutschland
Geb. 7. Mai 1982 in Stuttgart, Deutschland


Jennifer Mattes ist Videokünstlerin und Filmemacherin. In ihren Videoarbeiten werden Archive und Bilder dekonstruiert, um sie in einen neuen Kontext individueller Geschichtserzählung zu setzen. Die BetrachterInnen betreten eine Welt aus Fragmenten, die ursprünglich ein Ganzes bildeten, nun aber neue Verbindungen und Narrationen aufweisen, die sich im Spannungsverhältnis von Dokumentation und Fiktion bewegen. Sie bieten einen kritischen Blick auf den realen, filmischen und virtuellen Raum und deren Schnittstellen, indem sie soziokulturelle Entwicklungen, wirtschaftliche und politische Bedingungen und die gegenwärtige Produktion von Bildern nachzeichnen, in einer kuriosen, oft humorvollen Perspektive auf Problematiken, das menschliche Dasein betreffend.


Filme (Auswahl)
Trading Stories. A Cargo Named Desire (short, 2015) / Be here, Dragons! (short, 2014)
 / Viertel nach Eden (short, 2014)
 / The Rat Man´s Dwarf (short, 2013) / State of Stage (short, 2013) / Surfing a Surface - I always wanted to be an artist (short, 2012)
 / Deviation List - To Happyend Unhappy Tutorial (short, 2010) / Blind Couple (short, 2008)
 / Travel Diary (short, 2008) / XXXX – Die Identitätskrise des Individuums (short, 2007)


Downloads
Portrait (Bild)