Mozart Dissolution (Mozart Minute 08)

Mozart Dissolution (Mozart Minute 08)
Mozart Dissolution (Mozart Minute 08)
Mozart Dissolution (Mozart Minute 08)

Kurz gesagt ist Mozart Dissolution die Auflösung der Silhouette Mozarts in der grafischen Darstellung seines wohl populärsten Werkes "Eine kleine Nachtmusik". Die anfänglich verschiedenen Formen der Überzeichnung der Silhoutte werden zunehmend mehr von der Übersetzung der Musik in ein grafisches Element, abgelöst. Genau genommen sind es die ersten zehn Takte des Mozartwerkes, welche als grafische Element, als Linien mit wellenförmig gezackten Rändern, als sogenannte "Waveform" über das Schattenbild von Mozart hereinbrechen. Diese wellenförmigen Linien stellen eine optische Umsetzung von Musik dar, wie sie auf einem Filmstreifen auch als sogenannte "Lichttonspur" zu finden sind. Mozart Dissolution spielt daher nicht nur auf der visuellen Ebene mit optischen Tonspuren. Der Sound entspringt einer handgezeichneten und geritzten Lichttonlinie auf einem 16mm Filmstreifen mit der Intention, die ursprünglichen Wellenformen des Mozartwerkes möglichst gut nachzuzeichnen. Heraus kam ein völlig neuer synthetisch generierter Sound.

(S. A. F.)

Orig. Titel
Mozart Dissolution (Mozart Minute 08)
Jahr
2006
Land
Österreich
Länge
1 min
Kategorie
Avantgarde/Kunst
Orig. Sprache
Kein Dialog
Credits
Regie
Siegfried A. Fruhauf
Verfügbare Formate
35 mm (Distributionskopie)
Bildformat
1:1,66
Tonformat
Dolby Stereo
Bildfrequenz
24 fps
Farbformat
s/w
Digital Betacam PAL (Distributionskopie)
Bildformat
16:9
Tonformat
Stereo
Bildfrequenz
25 fps
Farbformat
s/w