Food Speculations

Fütterungsapparate, Weltraumkantinen und kochende KI.
Eine Bestandsaufnahme spekulativer Futurismen ums Essen. Zwischen Überfluss und Mangel, Molekularküche und postapokalyptischen Konservendosen. Essenbezogene Praxen der Versorgung, vom Jagen, über den Supermarktbesuch, hin zum Griff in den Kühlschrank. Räumliche und maschinelle Anordnungen der Herstellung und Zubereitung. Intelligente Küchensysteme und Plantagen im All. Wasseraufbereitung, blaue Drinks, Gatorade und Eigenurin. Schlachthäuser und Insektenfarmen. Geschrumpfte Pizzen und überdimensioniertes Korn. Found Footage aus Science Fiction und spekulativ futuristischen Narrativen der letzten 85 Jahre. Eine groteske Ansammlung kultureller Praxen um Nahrung und Ernährung, von Chaplin bis Okja.

Die Arbeit wird selbst zur Fütterungsmaschine, und durch den Exzess der überfordernden Montage an unterschiedlichen Geschmäckern wird das Seherlebnis zu einer bulimischen Erfahrung. Die Maschine eskaliert und spuckt verstörende Bilder aus. Zwischen Faszination und Ekel dreht sich - gespeist mit Babynahrung, Astronautenfutter und Maden - durchaus der Magen um. Im Switchen und Aufeinandertreffen der Bilder entsteht eine Choreografie, die die Absurdität verstärkt. Sind Automatisierung, Genmanipulation, maschinelle Versorgung und die Digitalisierung von Care ja längst mehr in der Realität, als in spekulativen Zukunftsszenarien verhaftet. Zwangsernährung, Wunscherfüllung, Intoxikation und letztendlich Appetitlosigkeit. Von Funktionalität und Größenwahn in Nahrungsmittelindustrie, Versorgungs- und Reproduktionstechnologie. Ralo Mayer untersucht in einer Versuchsanordnung das Dispositiv Essen zwischen Hunger, Verlangen und Übersättigung. (Djamila Grandits)


Darstellungen von Essen und Nahrungsmittelproduktion in Science-Fiction Filmen, filmische Spekulationen zur Zukunft der Ernährung. Was ich bei dieser Bestandaufnahme fand, war selten metabolistische Spekulation, dafür überraschend oft Wiederholung und Variation einiger weniger Motive. Eine genre-mitbestimmende Urszene – gemeinsames Essen der Raumschiff-Crew, postapokalyptische Konservendosen, Automatenkantinentabletts – wird endlos recycelt und abserviert als widerhallendes Hintergrundklischee. Exotisierendste Tropen: In the future, we will have been eating with chopsticks. Irrlichternde Highlights: das Fleisch, die Milch, der Garten. Wir bleiben hungrig, vor und nach der Zukunft. (rm)

Orig. Titel
Food Speculations
Jahr
2020
Land
Länge
25 min
Regie
Ralo Mayer
Kategorie
Experimental
Orig. Sprache
kein Dialog
Downloads
FoodSpecs_01 (Bild)
FoodSpecs_02 (Bild)
FoodSpecs_03 (Bild)
Credits
Regie
Ralo Mayer
künstlerische Mitarbeit
Ben Pointeker, David Kellner
Verfügbare Formate
DCP 2K flat (Distributionskopie)
Bildformat
16:9
Tonformat
Stereo
Bildfrequenz
24 fps
Farbformat
Farbe, s/w
Digital File (prores, h264)