Ralo Mayer

* 1976, Österreich

Ralo Mayers Arbeiten entwerfen im weitesten Sinn "Ökologien der Zeitgeschichte" zwischen vergangenen Zukünften und den Spekulationen der Gegenwart. In umfangreichen Recherchen verwebt er Objekte aus Raumfahrt, Ökologie oder der Science Fiction des Alltags zu vielschichtigen Narrativen und übersetzt diese in medienübergreifende Ensembles zwischen Installation, Film, Text oder Performance. Mayers Arbeiten wurden bei internationalen Ausstellungen, Festivals und Konferenzen gezeigt und mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Msgr. Otto Mauer Preis für bildende Kunst 2012. Zurzeit arbeitet er an einem Artistic Research PhD zu "Space Un·Settlements".


go to Artist´s Homepage


Filme (Auswahl):
Extra-Terrestrial Ecologies (Retroflectors: the astronaut, the robot, the alien) 2018 // Space Post Colonialism (Travelogue SF) 2015 // Blue Marble & the Grassy Knoll, pt. 1 2014 // frnknst9n Invocation (There´s something lurking in the space between) 2013 // Warum sehen wir das Bild der Erde so oft (dass wir es gar nicht mehr sehen) 2012 //
Limes: bioborder/park/spektakel 2001