Vorstadkino Währing im Café Schmid Hansl - 5 Montage ab 14.10.2019

Das sympathische Vorstadtkino Währings wartet wieder mit einer feinen Filmauswahl auf: Ab 14.10.19 steht wieder über fünf Wochen am Montag ein österreichischer Film mit ausgesuchten Vorfilmen aus dem Bestand von sixpackfilm am Programm. Jeweils ab 20h (Einlass 19h) in der gepflegten Wirtshaus-Athmosphäre des Café Schmid Hansl in der Schulgasse 18, 1180 Wien. Details zum aktuellen Programm gibt es hier

Vorstadkino Währing im Café Schmid Hansl - 5 Montage ab 14.10.2019

Kunstpreise 2019 an Martina Kudlacek (Film) und Ashley Hans Scheirl (Bildende Kunst)

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wird am 25. November der diesjährige – wieder mit 15.000.-€ dotierte – Österreichische Kunstpreis an Martina Kudlacek in der Kategorie FILM und an Ashley Hans Scheirl in der Kategorie Bildende Kunst überreicht. Wir gratulieren Martina, Ashley Hans sowie den weiteren Preisträger*innen des Österreichischen Kunstpreises 2019 ganz herzlich!

Kunstpreise 2019 an Martina Kudlacek (Film) und Ashley Hans Scheirl (Bildende Kunst)

BRNO B16 Kurzfilmfestival zeigt sixpackfilm-Programm: Traces of the Anthropocene

Während die Menschheit konstant mit gewissem Erfolg an ihrer eigenen Auslöschung von der Erde arbeitet, treten “Learning Machines” auf den Plan, um aus Wissen, visueller Erkennung und Speicherleistung neue Formen von Identität und Persönlichkeit zu entwickeln. Welche visuellen Spuren bleiben in der Zukunft erhalten und wer wird all die Bilder und Medienreste, die die menschliche Spezies für künftige Archäologen hinterlassen hat, lesen und analysieren können? Aber es gibt immer eine Hoffnung… (Gerald Weber / sixpackfilm)
“Traces of the Anthropocene” bei B16 in Brno: Mit Filmen von Michael Palm, Rainer Kohlberger, Didi Bruckmayr, David Krems und Michaela Schwentner – Samstag, 12.10.2019
festival-site

BRNO B16 Kurzfilmfestival zeigt sixpackfilm-Programm: Traces of the Anthropocene

Wir trauern um Robert Frank,

der am 9. 9. 2019 im Alter von 94 Jahren in Inverness, Canada verstorben ist. Sein Buch „The Americans“ mit einem Vorwort von Jack Kerouac revolutionierte die Kunst der Fotografie. Um seinem schnell entstandenen Image als Starfotograf zu entkommen, wendet er sich dem Filmemachen zu. Sowohl seine fotografischen als auch die filmischen Arbeiten zeichnet eine Flüchtigkeit aus, ein Festhalten des alltäglichen Augenblicks, der erst bei genauerem Betrachten seine kompositorische Genauigkeit preisgibt. Robert Frank meinte selbst in seinem ersten Video “Home Improvements” (1985): „I’m always doing the same images. I’m always looking outside. Trying to look inside. Trying something that’s true. But merely nothing is really true. Except what’s out there. And what’s out there, is always different.”

Wir trauern um Robert Frank,

sixpackfilm @ 63rd BFI London Film Festival 2019

Wunderbare Nachrichten! Vier Ladies repräsentieren Österreich in den shorts des kommenden 63. BFI London Film Festivals: Manu Lukschs politisches Rap-Musical Algo-Rhythm wurde in den Internationalen Wettbewerb ausgewählt, Antarctic Traces von Michaela Grill ist Teil des spannend kuratiertem Kurzfilmprogramm What Remains, Mensch Maschine or putting parts together von Adina Camhy und Muybridge Disobient Horses von Anna Vasof bereichern das Programm Double Vision
Programmdetails und Screeningdaten auf der Festival Site

sixpackfilm @ 63rd BFI London Film Festival 2019

Josef Dabernigs HEAVY METAL DETOX in Toronto ausgewählt

Unser Film mit dem vermutlich coolstem Titel wurde zum kommenden Toronto International Film Festival ausgewählt. Heavy Metal Detox von Josef Dabernig wird dort im Rahmen der Wavelength seine Uraufführung feiern.

Josef Dabernigs HEAVY METAL DETOX in Toronto ausgewählt

Ruth Beckermann Retrospektiven in Barcelona und Tirana

Die umfangreiche Filmschau mit Filmen der Doyenne des österreichischen Dokumentarfilms Ruth Beckermann macht demnächst auch in Barcelona und in Tirana Halt. Jeweils in Anwesenheit der Regisseurin sind die Filme in der Filmoteca de Catalunya zwischen 12.-24.9.2019 und im Albanian National Film Archive vom 30.9.-4.10.2019 zu sehen. Informationen zum Tourprogramm hier

Ruth Beckermann Retrospektiven in Barcelona und Tirana

Ralfs Farben (Lukas Marxt) feiert Weltpremiere beim Locarno Film Festival

Somnambul und doch wacher denn je blicken wir auf die Welt, Ralfs Welt, in der “Kinder gebaut” und “Leben geschrieben” werden, eine “Halbphantasy” und ein “neues Leben”, in denen das “Wetter neu gerechnet wird”, wie im Kino. (Alejandro Bachmann)
Lukas Marxts aussergewöhnlicher und atemberaubender Filmessay Ralfs Farben feiert in Locarno seine Weltpremiere in der Moving Ahead Competition.
Wir gratulieren ganz herzlich!

Ralfs Farben (Lukas Marxt) feiert Weltpremiere beim Locarno Film Festival

Zwei Auszeichnungen bei UNDER-THE-RADAR 2019

The Outlander von Ani Antonova ist mit Sicherheit einer unserer beliebtesten Publikumsfilme, wurde er doch eben bereits zum dritten Mal mit einem Audience Award bedacht, jüngst bei Under-The-Radar !
Ebendort erhielten auch Virgil Widrich und Martin Reinhard für ihren einnehmenden tx-reverse eine Special Mention der Jury – Wir gratulieren allen Preisträger*innen ganz herzlich! Die Liste der ausgezeichneten Filmen finden Sie hier

Zwei Auszeichnungen bei UNDER-THE-RADAR 2019

Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien für Peter Tscherkassky

Unser beliebter Obmann und ebenso geschätzter Filmemacher Peter Tscherkassky hat das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien von Stadträtin Veronica Kaup-Hasler überreicht bekommen – zurecht wie wir finden!
Die amüsante Laudatio hielt Weggefährte Claus Philipp.

Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien für Peter Tscherkassky